Patenschaft für Klasse2000

13.05.2020

Gesundheitsförderung an der Grundschule Guteborn

Springseile, Fußbälle, Kartenspiele, Frisbees, Seifenblasen, Stifte-Boxen und Malbücher, verpackt in einem praktischen SpreeGas-Turnbeutel – über eine solche Lieferung dürfen sich die Kinder der Klasse 1a der Grundschule Guteborn freuen. Die Bereitstellung der Spielzeuge durch SpreeGas erfolgt im Rahmen von „Klasse2000“, einem Programm des gleichnamigen Vereins zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention an Grundschulen.

 „SpreeGas unterstützt uns bereits jedes Jahr zum Schulanfang mit kleinen Geschenken für die neuen Schülerinnen und Schüler“, berichtet Schulleiterin Kathrin Richter und ergänzt: „Dass diese gute und lange Zusammenarbeit nun ausgebaut wird, freut uns sehr.“ Uwe Bredemann vom Marketing bei SpreeGas erzählt weiter: „Wir finden, dass das Konzept von Klasse2000 Kindern sehr wichtige Werte vermittelt. Als wir erfuhren, dass es an der Grundschule Guteborn bereits seit einigen Jahren durchgeführt wird, wollten wir gern unterstützen.“ Seit dem Schuljahr 2019/2020 übernimmt SpreeGas deshalb die Patenschaft für die Klasse 1a und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern so die Teilnahme an dem vierjährigen Programm.

Guter Start trotz Schwierigkeiten

„Das Programm wäre eigentlich zum zweiten Halbjahr gestartet“, berichtet Anja Schütze, Klassenlehrerin der 1a. Doch durch die gesetzlichen Bestimmungen zur Beschränkung der Corona-Pandemie ist die Durchführung wie auch beim klassischen Unterricht leider nur sehr eingeschränkt möglich.“ 

 

Um Schülern und Eltern diese außergewöhnliche Zeit ein wenig zu erleichtern, werden nun von der Guteborner Grundschule und SpreeGas die mit Spielzeug gefüllten Turnbeutel verteilt. „Im Alltag herrscht oft Anspannung, insbesondere mit den vielen Einschränkungen durch Corona. Wir möchten mit dieser kleinen Überraschung etwas Abwechslung und Anreize für neue Beschäftigungsmöglichkeiten bieten“, sagt Anja Schütze. Sie weiß: „Der Sportunterricht ist für viele Kinder das Highlight in der Schule – aber auch dieser muss nun leider ausfallen. Es ist toll, dass wir durch die Kooperation mit SpreeGas nun für die entsprechende Bewegung zu Hause sorgen können, die auch bei Klasse2000 eine wichtige Rolle spielt.“

 

 

 

Sich selbst und andere kennenlernen

Insgesamt ist das Programm darauf angelegt, Kindern, Eltern und Lehrern eine Unterstützung in der Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention zu sein. Die Themen sind vielfältig und der jeweiligen Altersstufe angepasst. So lernen die Schülerinnen und Schüler mehr über gesundes Essen und Trinken, Bewegen und Entspannen, sich selbst mögen und Freunde haben, Probleme und Konflikte lösen sowie kritisches Denken und Nein sagen.

Die Herangehensweise an die Themen ist dabei ganz unterschiedlich: CDs mit Fantasiereisen zur Entspannung, Atemübungen, Bewegungsspiele zum Trommeln, Springen und Klopfen mit passend hinterlegter Musik, verständliche Schaubilder, Bastelideen oder die Möglichkeit, gesunde Nahrungsmittel kennenlernen und probieren zu können. Den Kindern wird somit nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern auch ihr Körpergefühl und -bewusstsein gestärkt. „Insbesondere die Entspannungsübungen sind für viele Kinder eine tolle Erfahrung. Hier lernen sie, mal runterzufahren und auch nein zu sagen“, sagt Anja Schütze. Schulleiterin Kathrin Richter ergänzt: „Das Programm unterstützt unseren Lehrplan sehr gut, deshalb haben wir es fest aufgenommen.“

Für Kinder, Eltern und Lehrer

„Wir Lehrer werden durch Klasse2000 in Form von hochwertigen Unterrichtsmaterialien unterstützt, die wir im Sachunterricht optimal einbauen können“, sagt Anja Schütze. Als Ergänzung gestalten Gesundheitsförderer des Vereins Unterrichtsstunden, zum Beispiel mit Bastelideen für das Maskottchen „Klaro“ bzw. „Klara“. Gesundheitsförderer sind qualifizierte Personen aus den Bereichen Gesundheit und Pädagogik, die zwei- bis dreimal im Jahr die Klasse besuchen und als eine Art Mentor fungieren. „Bei diesen Stunden sind die Kinder besonders aufmerksam, beteiligen sich und genießen die Abwechslung“, berichtet Anja Schütze.

Weiterhin werden Eltern und Schüler durch Informations- und Begleitmaterialien unterstützt. „Auch für Eltern ist das Programm eine wichtige Stütze. Sie freuen sich über die neuen Impulse und die Möglichkeit, zu helfen“, sagt Kathrin Richter. Das Thema rund um gesundes Essen und Trinken ist hierfür ein gutes Beispiel: zu Hause kann es dabei schon mal zu Streitigkeiten kommen. „Deshalb ist es toll, dass nun auch seitens der Schule der Anreiz für eine gesunde Ernährung gegeben und dann zu Hause aufgegriffen wird“, beschreibt Anja Schütze die Synergien des Programms.

„Wir freuen uns, der Klasse 1a diese Möglichkeit bieten zu können – dank SpreeGas, die als Pate für das Projekt unerlässlich sind, um die Gesundheitsförderer, Utensilien und Materialien sowie Organisation zu finanzieren“, sagt Schulleiterin Kathrin Richter. „Es bedeutet uns viel, einen so verlässlichen Partner an unserer Seite zu wissen. Dafür möchten wir uns auch im Namen der Schüler und Eltern ganz herzlich bedanken.“

 

 

Foto: Uwe Bredemann vom SpreeGas-Marketing, Anja Schütze (m.), Klassenlehrerin der 1a und Kathrin Richter, Schulleiterin der Grundschule Guteborn, zeigen, auf welche Überraschung sich die Schülerinnen und Schüler der 1a freuen können.